Pressemitteilungen

Die Top-Umweltbilanz des Mountainbikesports findet zusehends Anerkennung

Wiesbaden (26.07.2012). Der Naturschutzbund Hessen (NABU Hessen) hat mit Pressemitteilung vom 25.07.2012 verlautbaren lassen, dass er die seitens des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz beabsichtigte Novelle des Forstrechts ablehne. Als einer der Gründe wird angeführt, dass der Gesetzesentwurf eher dazu geeignet sei, die Menschen von der Natur zu entfremden, statt sie für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur zu sensibilisieren.

Weiterlesen...

Haar (18.07.2012). Die DIMB hat bereits im Februar 2012 eine ausführliche und fundierte Stellungnahme zur geltenden Rechtslage in hessischen Wäldern veröffentlicht, die seither auf der Homepage der DIMB zum Download bereit steht. Daraus ergibt sich, dass im geltenden Hessischen Forstgesetz das Radfahren auf Wegen erlaubt ist. Konkretisiert wird das in der 2. Durchführungsverordnung zum Forstgesetz, die das Radfahren auf "feste Wege" beschränkt. Regelungen, die das Radfahren auf schmalen Waldwegen, sogenannten Single-Trails verbieten, sind darin nicht zu finden.

„Hätte der Verordnungsgeber gewollt, dass für Radfahrer eine Wegesbreitenregelung gelten soll, hätte er die gleiche Formulierung wie für die Reiter und Kutschfahrer gewählt, die im gleichen Paragraphen auf feste Wege von mindestens 2 Metern Breite verbannt werden.", erläutert Rechtsreferent Helmut Klawitter die Rechtslage. So wurde der DIMB im Jahr 2004 auch richtigerweise durch die vom Ministerium mit der Beantwortung beauftragten Staatsbetriebe Hessen Forst schriftlich zugesichert, dass das Radfahren auch auf naturfesten (also nicht künstlich befestigten), schmalen Wegen legal sei.

Weiterlesen...

Diskriminierte Waldbesucher formieren sich zum Widerstand

Haar(07.07.2012) Die Hessische Landesregierung will mit einem neuen Waldgesetz das Radfahren in Hessen massiv einschränken, berichtet die Deutsche Initiative Mountain Bike e.V.. Der Gesetzentwurf erlaubt Radfahren nur noch auf Wegen, die „ganzjährig mit einem zweispurigen, nicht geländegängigen Kraftfahrzeug befahren werden können".

Weiterlesen...

Haar (20.6.2012). Der Wettbewerb "NatureRide-Kids on Bike" 2012 ist beendet. Noch in den letzten Stunden - kurz vor Ablauf der Bewerbungsfrist erreichten hochwertige Beiträge per Email das "DIMB-NatureRide-Team".

Die 30 Bewerbungen beschreiben laufende und zukünftige Projekte. „Wir sind von der Menge und auch der Qualität der meisten Bewerbungen beeindruckt. Das hat unsere Erwartungen übertroffen.", freut sich NatureRide-Projektleiter der DIMB, Tilo Geyer.18 Schulen, 7 Vereine und 5 Jugendhilfeeinrichtungen stellen ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen der Schirmherrin des Wettbewerbs Sabine Spitz und dem "DIMB-NatureRide-Team" vor. Die Beiträge kommen aus sechs Bundesländern (sechs aus Hessen, sieben aus Rheinland Pfalz, sieben aus Baden-Württemberg, fünf aus Bayern, eine aus Niedersachsen, eine aus Thüringen und drei aus NRW).

Weiterlesen...

DIMB Vorstand und Aktive nach Mitgliederversammlung neu formiert

Haar (29.5.2012). Seit über 20 Jahren engagiert sich die Deutsche Initiative Mountain Bike e.V. (abgekürzt DIMB) für die Belange der Mountainbiker. Als gemeinnütziger Verein von Mountainbikern, Händlern, Herstellern, etc. gegründet, hat er heute über 45.000 Mitglieder. Der Einsatz für den umweltverträglichen MTB-Sport scheint wichtiger denn je, da derzeit Anstrengungen der Behörden und der Politik, das Befahren von Strecken zu verbieten, immer mehr zunehmen.

Weiterlesen...