Haar (20.6.2012). Der Wettbewerb "NatureRide-Kids on Bike" 2012 ist beendet. Noch in den letzten Stunden - kurz vor Ablauf der Bewerbungsfrist erreichten hochwertige Beiträge per Email das "DIMB-NatureRide-Team".

Die 30 Bewerbungen beschreiben laufende und zukünftige Projekte. „Wir sind von der Menge und auch der Qualität der meisten Bewerbungen beeindruckt. Das hat unsere Erwartungen übertroffen.", freut sich NatureRide-Projektleiter der DIMB, Tilo Geyer.18 Schulen, 7 Vereine und 5 Jugendhilfeeinrichtungen stellen ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen der Schirmherrin des Wettbewerbs Sabine Spitz und dem "DIMB-NatureRide-Team" vor. Die Beiträge kommen aus sechs Bundesländern (sechs aus Hessen, sieben aus Rheinland Pfalz, sieben aus Baden-Württemberg, fünf aus Bayern, eine aus Niedersachsen, eine aus Thüringen und drei aus NRW).

Zur Erinnerung: „NatureRide - Kids on Bike" ist das Jugendprogramm der Deutschen Initiative Mountain Bike e.V, DIMB. In diesem wird vermittelt, wie man Kids spaßbetont und ohne Leistungsdruck auf das Bike und hinaus in die Natur bringt. 2012 werden drei komplette NatureRide Starterpakete gesponsert. Die Starterpakete beinhalten die DIMB-Ausbildung eines Multiplikators (Pädagoge, Übungsleiter etc.), fünf kostenlose Specialized Bikes & Helme sowie peppige NatureRide Shirts der Firma VAUDE. Die Jury, unter Vorsitz der NatureRide Schirmherrin Sabine Spitz, wird bei der Gewinnerauswahl vor allem darauf achten, dass das Projekt erfolgversprechend auf mehrere Jahre ausgelegt ist und die MTB-Angebote regelmäßig stattfinden. Für die Juroren beginnt nun die Sichtung und Wertung der Beiträge. Alle Teilnehmerunterlagen werden in den kommenden Wochen einer eingehenden Prüfung unterzogen. 

Die Bekanntgabe der drei Wettbewerbsgewinner erfolgt Ende August im Rahmen einer Pressekonferenz zur Eurobike in Friedrichhafen. Die Gewinner erhalten ihre Starterpakete von Sabine Spitz, den Sponsoren Specialized und Vaude, sowie dem "DIMB-NatureRide-Team" überreicht.

Mehr Infos auf www.dimb.de.

Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten.